Das Bild zeigt die restaurierte Karosserie des Lasalle, Baujahr 1937, fachgerechte Blecharbeiten sind die Grundlage unseres Erfolgs.Matchless G3L, Baujahr 1943, komplett originalgetreu restauriert.Innenteil Gebläseturm  Carrera 4 cam Motortyp 547, das Bild verdeutlicht die aufwendige Konstruktion, eine Herausforderung bei der Rekonstruktion.Firmeninhaber Gerd Breuer, im Alter von 3 Jahren mit Onkel's Porsche 914. So fing das Interesse für Fahrzeug und Karosserie an und führte zum Karosserie-Meisterbetrieb.Der Monopoletta am Start zur Eifel-Klassik am Nürburgring.
Perfektion im Detail.

Als man mich als dreijährigen Knirps in Autofahrerhandschuhe steckte
und stolz mit Onkel´s Sportwagen posieren ließ,
ahnte wohl niemand welche Folgen dies haben sollte.
Dass mein Vater fast zeitgleich ein altes Motorrad vor der Schrottpresse rettete,
tat ein Übriges:
Fortan drehte sich bei mir alles um fahrbare Untersätze.
1994 war es dann soweit und der Karosserie-Meisterbetrieb Gerd Breuer wurde eröffnet.
Damals wie heute beschäftigen wir uns engagiert mit der Restaurierung bzw.
Rekonstruktion von Oldtimer-Karosserien und -Teilen.
Dabei steht für uns die Qualität immer an erster Stelle,
damit Sie als Kunde noch lange Freude an Ihrem Fahrzeug haben können.
Wir sind der Meinung, halbe Sachen sind herausgeworfenes Geld.
Nur saubere Handwerksarbeit sichert den Werterhalt Ihres Fahrzeugs.
Perfektion im Detail ist deshalb unsere Philosophie.

Neu im Netz, die praktische Oldtimer und Youngtimer APP:die schnelle Oldtimer und Youngtimer Seite auch als App für das Smartphone.
Hier gelangen Sie zu unserem Oldtimer-Ersatzteile-ShopNehmen Sie Kontakt mit uns auf!Zur Startseite